Meine Liebe,
mein Lieber,

Dein Herz hat sein eigenen „Kopf“. Ist Dir das schon einmal aufgefallen?

Wenn es bereits etwas für Dich entschieden hat, dann lässt es Dich nicht mehr ruhig schlafen. Unaufhörlich sendet es in der Sprache der Sehnsucht Botschaften an Deinen verwirrten Kopf. Es drängt Dich so lange mit liebevollem Nachdruck, bis Du ins Handeln kommst.

Auf der anderen Seite wirst Du Dein Herz niemals von einem rein kognitiven Plan überzeugen können, wenn es für Dein Herz keinen höheren Sinn ergibt. Du bist zwar in der Lage, die geplanten Handlungen zu vollziehen; hast Du aber Dein Herz nicht überzeugen können, wird es sich blutleer und freudlos anfühlen.

Auch hat Dein Herz sein eigenes Tempo. Als Dirigent unseres Systems ist es der stärkste Taktgeber unseres Körpers. Das Nervensystem hat das intuitive Bedürfnis dem von Deinem Herzen angeschlagenen Rhythmus zu folgen. Ist das der Fall, fühlen wir uns ausgeglichen, leicht und energiegeladen.
Kämpft unser Kopf gegen diese natürliche Taktung, entsteht Stress und wir verlieren Energie.

Wohin Du auch gehst: nimm es mit, Dein liebes Herzchen und vertraue Dich seiner Weisheit und seinem Rhythmus an.

Komm behütet durch den Tag,
Deine Anita 🙏🏻❤️

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *