Verbundenheit – und wie sie Dir hilft, Deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren

Einen der wichtigsten Schlüssel zur Aktivierung unserer Selbstheilungskräfte finden wir in der Selbstverbundenheit.
Ich nenne diesen Zustand der Verbundenheit „HerzverbundenSein“, da das Herz nach meinen Erfahrungen einer der besten Helfer ist, um uns mit uns selbst zu verbinden.

Mein Herz ist mein Lehrer, denn dank seiner Hilfe habe ich gelernt meine Bewusstheit zu schulen, um viele meiner inneren Widerstände zu transformieren. So wurde mein Herz zum Tor der Selbstverbundenheit.
Das regelmäßige Einüben der Verbundenheit ist m.E. unerlässlich, wenn wir dauerhaft gut für uns sorgen wollen, wenn wir schadhafte Gewohnheiten durch gesundheitsfördernde Routinen ersetzen wollen, wenn wir gesund bleiben oder wieder werden wollen. […]

Weiterlesen

Herz-Meditationskurs

Wie bereits angekündigt, startet in Kürze mein regelmäßiger Herz-Meditationskreis mit Vorträgen und Achtsamkeitsübungen.
Noch immer wird das Herz häufig mit Schwäche und/oder romantischen Ideen assoziiert. Dabei ist es unsere kraftvollste und weiseste Instanz, die wir haben.
Ziel des Herz-Meditationskreises ist:
– die eigene Quelle von Kraft, Mut und Klarheit zu erforschen und zu stärken
– den inneren Raum zu kultivieren, in dem wir Stabilität, Ruhe und Gelassenheit, aber vor allem Lebensfreude erfahren
– die Verbundenheit zu uns selbst und unseren Mitmenschen zu fühlen und auszuweiten
– eine Gruppe von liebevoll Praktizierenden zu formen, die sich gegenseitig auf ihrem Weg unterstützen. […]

Weiterlesen

Achtsamkeit - HerzverbundenSein

Wie Du Hindernisse und Widerstände mithilfe der Meditation transformieren kannst

Wie bereits vor einigen Tagen in meinem insta-post geschrieben, hatte ich kürzlich einen sehr schönen Gedankenaustausch mit zwei lieben Freundinnen, zwei Yoga-Schwestern sozusagen.
Wir sprachen über Gewohnheiten. Über die Guten, aber insbesondere über die Schlechten; über das Ändern von Gewohnheiten und was uns dabei im Weg stehen kann.
Also: welche geistigen Hindernisse uns auf unserem Weg begegnen können.

In diesem Zusammenhang teilte ich meine Erkenntnis, nämlich: dass sich diese geistigen Hindernisse oder Widerstände, die sich „im echten Leben“, auch in der Mediationspraxis zeigen. Und das ist so gesehen ein Geschenk, denn damit schafft Meditation den Raum, in dem wir uns diese Widerstände liebevoll anschauen, fühlen, benennen und transformieren können.

Und über welche Hindernisse reden wir da konkret? Was genau kann sich da auf dem Meditationskissen zeigen?
[…]

Weiterlesen