Rezept Estragon-Süppchen

Mein/e Liebe/r,

auf vielfachen Wunsch kommt hier nun das Rezeptchen für das grüne Sommer-Süppchen mit Estragon.
Die Suppe reicht für 3-4 Personen.

Im Warenkörbchen

  • 2 Fenchel
  • 150 g Baby-Spinat
  • 100 g Erbsen (TK-Ware)
  • 2 Stangen Frühlingszwiebelchen
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 15 g frischer Ingwer (daumengroß)
  • 2 TL Koriandersaat (gemahlen)
  • ½ TL Asafoetida
  • 2 EL Ghee (alternativ Olivenöl)
  • ½ Bund Estragon

Zubereitung

Ingwer mit dem Löffel schälen und klein hacken. Baby-Spinat waschen und beiseite stellen. Estragon waschen, klein hacken und zur Seite stellen. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Fenchel schälen, Strunk entfernen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden

Ghee oder Olivenöl in einem Suppentopf auslassen und gemahlenen Koriandersaat hinzugeben und duftend anschwitzen. Fenchel, Frühlingszwiebeln hinzufügen und kurz anrösten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dann die TK-Erbsen zu geben und weiter 2 Minuten mit kochen.
Zum Schluss Kokosmilch aufgießen, den Babyspinat sowie mehr als die Hälfte des Estragons hinzugeben und mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit etwas Salz und Asafoetida abschmecken.
Das Süppchen mit dem restlichen Estragon servieren.
Bon Appetit! 🙂

Und sonst?

  • Im Ayurveda gelten Fenchel, Spinat und Erbsen als allgemein gut verträgliche Gemüsesorten und reduzieren Pitta
  • Generell sollten die Speisen im Sommer von süßer, bitterer und zusammenziehender sowie öliger Qualität sein. Mit diesen Geschmacksrichtungen kann ein im Sommer erhöhtes Pitta auszubalanciert werden
  • Übrigens: Ghee ist das Mittel der Wahl zur Pitta-Reduktion

Ich wünsche Dir von Herzen ganz viel Freude beim Nachkochen und lass mich gern wissen, wie es Dir geschmeckt hat.

Deine Anita 🙏🏻❤️

P.S.: das nächste Kochseminar findet am Sonntag, dem 25. Juli statt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *