Mein/e Liebe/r,

als Kinder der Natur tun wir gut daran, uns im Einklang mit den natĂŒrlichen Rhythmen durch das Leben zu bewegen. Aus Sicht des Ayurveda wird der Biorhythmus von den im Lebenskreislauf aufeinanderfolgenden WirkrĂ€ften Kapha, Pitta und Vata bestimmt – sowohl  bei den Jahres- als auch bei den Tageszeiten.

Nach Vorstellung dieser Lehre wirkt in den Abendstunden, in der Zeit zwischen 18:00 und 22:00 Uhr das Dosha Kapha vor. Diese Wirkkraft schenkt uns die StabilitĂ€t, Struktur und Ruhe – eigentlich genau das Richtige, was wir nach einem anstrengenden und herausfordernden Tag brauchen. Die QualitĂ€t von Kapha wirkt erdend und beschwerend, weshalb wir uns sie zunutze machen sollten.

Dusch den Stress weg 

VerstĂ€rken kannst Du diese Eigenschaften indem Du z.B. nachdem Du zu Hause angekommen bist, erst mal unter die Dusche springen. Ein warmes Duschbad beruhigt Dein Nervensystem. Und wĂ€hrend Du so unter der Dusche stehst, kannst Du Dir vorstellen, wie das Wasser alles von Dir abwĂ€scht, was Du nicht mit in Deinen Feierabend nehmen möchtest. Lasse alles von Dir abfließen, was Du fĂŒr den entspannten Abend nicht mehr brauchst.

FĂŒhle die Erde

Ziehe Dir nach dem Duschbad etwas kuschelig-bequemes an und setze Dich fĂŒr einen Augenblick hin. Vielleicht magst Du direkt aufs Meditationskissen und fĂŒr ein paar Minuten den Arbeitstag Revue passieren lassen. Wenn das nicht gut fĂŒr Dich funktioniert, dann setze Dich bewusst auf einen Stuhl. Lege Deine (nackten) FĂŒĂŸe ganz bewusst auf dem Boden ab und spĂŒre unter Deinen Fußsohlen, wie die Erde Dich trĂ€gt. SpĂŒre in Dich hinein, ob noch etwas in Dir ist, was Du ĂŒber Deine FĂŒĂŸe in den Boden abgeben kannst.

Streichle Deine Sinne

Vielleicht magst Du Dir auch ein wenig Musik dazu anmachen. Etwas Beruhigendes, ruhige Klaviermusik zum Beispiel. Wenn Du mit der Mantren-Rezitation, bzw. dem Singen von Mantren vertraut bist, dann tue dies. 

Auch ein paar Minuten bewusst praktizierte Atemlenkung (Pranayama) in Form einer Nasen-Wechsel-Atmung (Nadi Shodhana) sorgt fĂŒr zusĂ€tzliche/n Entspannung/Ausgleich.

Jetzt ein lecker SĂŒppchen

Die QualitĂ€t von Kapha kannst Du auch verstĂ€rken, in dem Du Dir ein wĂ€rmendes, nĂ€hrendes SĂŒppchen zauberst. Ein GemĂŒse-Eintopf mit KĂŒrbis und WurzelgemĂŒsen ist jetzt genau das Richtige. gestalte Dein Abendessen möglichst vegetabil und leichtverdaulich.

Nope to Dope

Achte darauf, dass Du Dein Abendessen nicht zu stark wĂŒrzt. Verzichte auf scharfe oder anregende GewĂŒrze, wie Chilli und Ingwer – insbesondere, wenn Du tagsĂŒber schon viel Ingwerwasser getrunken hast. Meide auch andere anregende Substanzen, wie Kaffee, schwarzer Tee oder Alkohol usw. 

Frischlufttanken

Zieh Dich muckelig an und mache einen Abendspaziergang, um Deine Lungen mit frischer Luft zu versorgen – insbesondere, wenn Du Dich tagsĂŒber viel in schlecht belĂŒfteten RĂ€umen aufgehalten hast und/oder ĂŒber lange Zeit einen Mund-Nasen-Schutz getragen hast.

Langeweile rockt

Gestalte Deinen Abend ruhig bis langweilig. Statt fernzusehen oder den Abend am Handy oder Tablet zu verscrollen, suche Dir eine BeschĂ€ftigung, wo Du mit den HĂ€nden arbeiten kannst, z.B. Malen, Handwerkeln, Schreiben oder Stricken. Entspanne Deine Sinne und höre sanfte Musik oder HörbĂŒcher oder lese entspannende Literatur.

Weniger ist mehr

GrundsĂ€tzlich gilt auch hier: weniger ist mehr. Das heißt, es geht nicht darum, möglichst viel von der Liste abzuarbeiten, sondern in Dich hineinzuhorchen und gezielt die AktivitĂ€ten herauszufiltern, die Dir helfen Dich runterzufahren. Je bewusster und achtsamer das Abendritual ausgefĂŒhrt wird, desto wirksamer.

Mach mal ne Schlafkur

Solltest Du Dich momentan sehr erschöpft fĂŒhlen aufgrund der Jahreszeit oder den z.Zt. sehr hohen Energien, oder weil Dich Deine berufliche /private Situation gerade sehr fordert, dann verordne Dir eine Schlafkur. Das heißt, Du gehst mehrere Tage hintereinander frĂŒh ins Bett (wirklich frĂŒh ins Bett), damit Du auf Deine 8,5 – 9 Stunden Schlaf pro Nacht kommst. Probiere es mal aus. Das mag zwar etwas Disziplin kosten, wirkt aber Wunder.

Ich wĂŒnsche Dir von Herzen ganz viel Inspiration und von nun an eine entspannte und friedvolle Chill-Out-Time, zwischen 18:00 – 22.00 Uhr.

Deine Anita 🙏🏻❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Name *